11.02.2018

WARUM unterstützen wir als BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN den unabhängigen OB-Kandidaten JAN VAN LESSEN zur Wahl am 25. Februar 2018??

Jan van Lessen engagiert sich seit über 20 Jahren ehrenamtlich in der Stadt Brandenburg an der Havel. Beruflich und familiär hat er seit vielen Jahren eine tiefe Verbundenheit zur Stadt Brandenburg. Er besitzt eine Vision für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die in erster Linie auf Bürgerbeteiligung, Transparenz und konstruktiver Zusammenarbeit beruht. Die Anhörung und Berücksichtigung aller Interessen steht für Jan van Lessen im Vordergrund und ist Maxime seines politischen und ehrenamtlichen Handelns.

Die letzten Jahre unter Frau Dr. Tiemann waren von Intransparenz, Ignoranz und Alleingängen geprägt, die unweigerlich schließlich im Desaster des gescheiterten Hotelkoloss enden mussten. Der politische Diskurs in der Stadt Brandenburg ist in den letzten Jahren der Amtszeit von Frau Dr. Tiemann regelrecht vergiftet worden. Eine konstruktive Sachpolitik der Opposition oder einer Bürgerbewegung war und ist seitens der Verwaltungsspitze schon lange nicht mehr erwünscht.

Der ehemalige Sparkassen-Banker, Herr Steffen Scheller, hat diesen Stil in seiner Funktion als Bürgermeister viele Jahre mitgetragen. Es fällt sehr schwer zu glauben, dass er ein Interesse hat, diesen Politikstil grundlegend zu ändern. Seine derzeitigen Versuche, Bürgernähe zu zeigen, sind ausschließlich wahlkampforientiert. Sein Auftreten erinnert tatsächlich mehr an einen „Kronprinzen“, als an einen Kandidaten mit innovativen Ideen für die Stadt Brandenburg an der Havel.

Der Blick über den berühmten „Tellerrand“ ist der gesamten CDU der Stadt Brandenburg völlig abhanden gekommen.

SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben in den vergangenen Jahren immer wieder gemeinsame Anliegen in die Brandenburger Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Es bestehen in vielen Punkten Übereinstimmungen und Ideen, die die Stadt Brandenburg sozialer und grüner machen könnten. Allein die Ignoranz der derzeitigen Mehrheitsverhältnisse aus CDU, Freie Wähler, FDP und mitunter auch AfD standen diesen Zukunftsvisionen entgegen.

Ein gemeinsamer Kandidat wird unsere Ideen als Oberbürgermeister noch mehr bündeln und voranbringen können. Jan van Lessen wird auch trotz der aktuellen Mehrheitsverhältnisse in der SVV als Oberbürgermeister seine Visionen für die Stadt Brandenburg an der Havel konsequent verfolgen.

Und als zweiten Schritt haben Sie, liebe Brandenburginnen und Brandenburger, mit der Kommunalwahl 2019 die Gelegenheit, der Stadt Brandenburg wieder eine bürgernah arbeitende Stadtverordnetenversammlung zu geben.

URL:http://gruene-brandenburg-havel.de/home/volltext-news/article/warum_unterstuetzen_wir_als_buendnis_90_die_gruenen_den_ob_kandidaten_jan_van_lessen/